Feria Quinta infra Hebdomadam I in Quadragesima ~ III. classis


Ad Vesperas    03-14-2019

Incipit
V. Deus in adjutórium meum inténde.
R. Dómine, ad adjuvándum me festína.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, * et in sǽcula sæculórum. Amen.
Laus tibi, Dómine, Rex ætérnæ glóriæ.
Eröffnung
V. O Gott, komm mir zu Hilfe.
R. Herr, eile, mir zu helfen.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist.
R. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.
Lob sei dir, Herr, König der ewigen Herrlichkeit.
Psalmi {Psalmi et antiphonæ ex Psalterio secundum diem}
Ant. Dómine, * probásti me, et cognovísti me.
Psalmus 138(1-10) [1]
138:1 Dómine, probásti me, et cognovísti me: * tu cognovísti sessiónem meam, et resurrectiónem meam.
138:3 Intellexísti cogitatiónes meas de longe: * sémitam meam, et funículum meum investigásti.
138:4 Et omnes vias meas prævidísti: * quia non est sermo in lingua mea.
138:5 Ecce, Dómine, tu cognovísti ómnia novíssima, et antíqua: * tu formásti me, et posuísti super me manum tuam.
138:6 Mirábilis facta est sciéntia tua ex me: * confortáta est, et non pótero ad eam.
138:7 Quo ibo a spíritu tuo? * et quo a fácie tua fúgiam?
138:8 Si ascéndero in cælum, tu illic es: * si descéndero in inférnum, ades.
138:9 Si súmpsero pennas meas dilúculo, * et habitávero in extrémis maris:
138:10 Étenim illuc manus tua dedúcet me: * et tenébit me déxtera tua.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, * et in sǽcula sæculórum. Amen.

Psalmen {Psalmen und Antiphonen aus dem Psalterium, für den Wochentag}
Ant. Dómine * probásti me, et cognovísti me.
Psalm 138(1-10) [1]
138:1 O Herr, du durchdringst mich * und du durchschaust mich;
Du siehst mich, wenn ich sitze * und wenn ich aufsteh';
138:2 Du kennst auch meine Pläne, * selbst wenn sie noch ganz weit sind.
Ob ich nun wandle oder ruhe, du erspähst es, * und siehst voraus schon alle meine Wege.
138:3 Ja, ehe noch ein Wörtchen kommt auf meine Zunge, * ach, Herr, du weißt schon alles.
138:4 Von hinten und von vorne * hast du gebildet mich und aufgelegt mir die Hände.
138:5 Erstaunlich, über meine Fassungskraft geht deines Wissens Fülle; * ganz überragend ist's, und ich bin dadurch überwältigt.
138:6 Wo soll ich hingeh'n, dass ich deinem Einfluss mich entziehe? * Und wohin flieh'n vor deinem Blicke?
138:7 Steig ich zum Himmel auf, bist du dort; * steig ich in Erdentiefen, bist du auch da.
138:8 Wenn ich nun Flügel nähme und flög' zur Morgenröte, * und wenn ich einen Ort mir suchte in den fernsten Meere,
138:9 Auch dort selbst würde deine Hand mich halten, * und mich erfassen deine Rechte.
138:10 Und spräche ich: "Vielleicht kann mich die Finsternis verbergen", * auch selbst die Nachtzeit würde Leuchte sein für mich in meinem Treiben.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist.
R. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Psalmus 138(11-24) [2]
138:11 Et dixi: Fórsitan ténebræ conculcábunt me: * et nox illuminátio mea in delíciis meis.
138:12 Quia ténebræ non obscurabúntur a te, et nox sicut dies illuminábitur: * sicut ténebræ ejus, ita et lumen ejus.
138:13 Quia tu possedísti renes meos: * suscepísti me de útero matris meæ.
138:14 Confitébor tibi quia terribíliter magnificátus es: * mirabília ópera tua, et ánima mea cognóscit nimis.
138:15 Non est occultátum os meum a te, quod fecísti in occúlto: * et substántia mea in inferióribus terræ.
138:16 Imperféctum meum vidérunt óculi tui, et in libro tuo omnes scribéntur: * dies formabúntur, et nemo in eis.
138:17 Mihi autem nimis honorificáti sunt amíci tui, Deus: * nimis confortátus est principátus eórum.
138:18 Dinumerábo eos, et super arénam multiplicabúntur: * exsurréxi, et adhuc sum tecum.
138:19 Si occíderis, Deus, peccatóres: * viri sánguinum, declináte a me:
138:20 Quia dícitis in cogitatióne: * Accípient in vanitáte civitátes tuas.
138:21 Nonne qui odérunt te, Dómine, óderam? * et super inimícos tuos tabescébam?
138:22 Perfécto ódio óderam illos: * et inimíci facti sunt mihi.
138:23 Proba me, Deus, et scito cor meum: * intérroga me, et cognósce sémitas meas.
138:24 Et vide, si via iniquitátis in me est: * et deduc me in via ætérna.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, * et in sǽcula sæculórum. Amen.

Ant. Dómine, probásti me, et cognovísti me.
Psalm 138(11-24) [2]
138:11 Ach, Finsternis ist doch vor dir nicht finster, * und die Nacht ist hell dir wie das Licht des Tages;
So wie die Finsternis der einen, * so ist das Licht des andern.
138:12 Ja, du hältst auch zusammen mir mein Inn'res, * du warst ja mein Erhalter schon im Schoße meiner Mutter.
138:14 Ich muss dich preisen, denn erstaunlich groß hast du dich gezeigt; * dein Wirken ist ganz wunderbar, ganz klar erkennt es meine Seele.
138:15 Dir kann von meinen Gliedern keines unbekannt sein, da du sie geformt ganz ungesehen; * auch nicht ein Teilchen meines Wesens, das du im Verborgenen gebildet.
138:16 Eh' ich ein fertig Ding war, sahen mich schon deine Augen und in deinem Buch war alles eingeschrieben, * wie sich die Tage mir gestalten würden, ehe einer gegenwärtig war von ihnen.
138:17 Ach, mir ganz unbegreiflich sind, o Gott, geworden deine Liebestaten, * groß überaus ist ihre Anzahl.
138:18 Wollt ich sie zählen, dann wird größer ihre Zahl, als die der Körnchen im Sande; * so oft ich aufsteh, müsste ich zu dir von neuem wiederkommen.
138:19 O wenn du doch, o Gott, die Frevler all' vertilgen wolltest! * Sag ihnen: Ihr abscheulichen Gesellen, bleibet nicht in meiner Nähe.
138:20 Weil sie in ihrem Übermut dich reizen; * und nur entweihen deine Wohnungsstätte.
138:21 Soll ich denen, die dich so hassen, Herr, nicht gram sein * und keine Trauer haben wegen deiner Feinde?
138:22 Mit tiefstem Abscheu will ich sie verfolgen; * sie gelten auch als meine Feinde.
138:23 Du kannst, o Gott, mich untersuchen und mein Herz durchforschen, * mich prüfen, meinen Wandel ganz durchmustern,
138:24 Dann wirst du sehen, ob's an mir liegt, wenn sich Unrecht findet, * und führ mich auf dem richt'gen Wege.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist.
R. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Ant. Dómine probásti me, et cognovísti me.
Ant. A viro iníquo * líbera me, Dómine.
Psalmus 139 [3]
139:2 Éripe me, Dómine, ab hómine malo: * a viro iníquo éripe me.
139:3 Qui cogitavérunt iniquitátes in corde: * tota die constituébant prǽlia.
139:4 Acuérunt linguas suas sicut serpéntis: * venénum áspidum sub lábiis eórum.
139:5 Custódi me, Dómine, de manu peccatóris: * et ab homínibus iníquis éripe me.
139:5 Qui cogitavérunt supplantáre gressus meos: * abscondérunt supérbi láqueum mihi:
139:6 Et funes extendérunt in láqueum: * juxta iter scándalum posuérunt mihi.
139:7 Dixi Dómino: Deus meus es tu: * exáudi, Dómine, vocem deprecatiónis meæ.
139:8 Dómine, Dómine, virtus salútis meæ: * obumbrásti super caput meum in die belli.
139:9 Ne tradas me, Dómine, a desidério meo peccatóri: * cogitavérunt contra me, ne derelínquas me, ne forte exalténtur.
139:10 Caput circúitus eórum: * labor labiórum ipsórum opériet eos.
139:11 Cadent super eos carbónes, in ignem deícies eos: * in misériis non subsístent.
139:12 Vir linguósus non dirigétur in terra: * virum injústum mala cápient in intéritu.
139:13 Cognóvi quia fáciet Dóminus judícium ínopis: * et vindíctam páuperum.
139:14 Verúmtamen justi confitebúntur nómini tuo: * et habitábunt recti cum vultu tuo.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, * et in sǽcula sæculórum. Amen.

Ant. A viro iníquo líbera me, Dómine.
Ant. A viro iníquo * líbera me Dómine.
Psalm 139 [3]
139:2 Rette mich, o Herr, vor jener schlimmen Rotte, * rett' mich vor den frevlerischen Mannen,
139:3 Die im Herzen Bosheit brüten, * Tag für Tag mir Kämpfe nur bereiten,
139:4 Die geschärfte Zungen haben, gleich als wären's Schlangenzungen, * Natterngift verbergen hinter ihren Lippen.
139:5 Schütze mich, o Herr, vor der Gewalt der Frevler: * vor den bösen Mannen schaff mir Rettung,
139:5 Die nur nachdenken, wie sie mich zu Falle bringen: * die so boshaft mir versteckte Fallen legen:
139:6 Richt'ge Seile mir als Fangnetz spannen: * die mir dich am Wege einen Hinterhalt bereiten.
139:7 Ich sagte zum Herrn: Mein Gott bist du doch: * erhöre, o Herr, mein inniges Flehen.
139:8 Herr, o Herr, du Kraft meines Heiles: * sei ein Dach über meinem Haupt mir am Tag des Kampfes.
139:9 Überlass, o Herr, nicht unbekümmert um mein Bitten mich den Bösen: * Arges planen sie, verlass mich nicht, dass sie nicht etwa Überhand gewinnen.
139:10 Alle, die mich nun umlagern, * soll das Unheil, das mir zugedacht ihr Sinn, begraben.
139:11 Blitze müssten fallen über sie, ins Feuer müsstest du sie stürzen, * dass sie elend drin zugrunde gehen.
139:12 So gemeine Menschen haben keinen Platz auf Erden: * so verbrecherische Menschen muss die Strafe packen, bis sie weg sind.
139:13 Ich erkenne es, dass der Herr Beschützer ist des Schwachen * und Rächer des Armen.
139:14 Darum werden die Gerechten deinen Namen preisen: * und deine Frommen werden gern den Schutz deiner Gnade suchen.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist.
R. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Ant. A viro iníquo líbera me Dómine.
Ant. Dómine, * clamávi ad te, exáudi me.
Psalmus 140 [4]
140:1 Dómine, clamávi ad te, exáudi me: * inténde voci meæ, cum clamávero ad te.
140:2 Dirigátur orátio mea sicut incénsum in conspéctu tuo: * elevátio mánuum meárum sacrifícium vespertínum.
140:3 Pone, Dómine, custódiam ori meo: * et óstium circumstántiæ lábiis meis.
140:4 Non declínes cor meum in verba malítiæ, * ad excusándas excusatiónes in peccátis.
140:4 Cum homínibus operántibus iniquitátem: * et non communicábo cum eléctis eórum.
140:5 Corrípiet me justus in misericórdia, et increpábit me: * óleum autem peccatóris non impínguet caput meum.
140:6 Quóniam adhuc et orátio mea in beneplácitis eórum: * absórpti sunt juncti petræ júdices eórum.
140:7 Áudient verba mea quóniam potuérunt: * sicut crassitúdo terræ erúpta est super terram.
140:8 Dissipáta sunt ossa nostra secus inférnum: * quia ad te, Dómine, Dómine, óculi mei: in te sperávi, non áuferas ánimam meam.
140:9 Custódi me a láqueo, quem statuérunt mihi: * et a scándalis operántium iniquitátem.
140:10 Cadent in retiáculo ejus peccatóres: * singuláriter sum ego donec tránseam.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, * et in sǽcula sæculórum. Amen.

Ant. Dómine, clamávi ad te, exáudi me.
Ant. Dómine * clamávi ad te, exáudi me.
Psalm 140 [4]
140:1 Dómine, clamávi ad te, exáudi me: * inténde voci meæ, cum clamávero ad te.
140:2 Dirigátur orátio mea sicut incénsum in conspéctu tuo: * elevátio mánuum meárum sacrifícium vespertínum.
140:3 Pone, Dómine, custódiam ori meo: * et óstium circumstántiæ lábiis meis.
140:4 Non declínes cor meum in verba malítiæ, * ad excusándas excusatiónes in peccátis.
140:4 Cum homínibus operántibus iniquitátem: * et non communicábo cum eléctis eórum.
140:5 Corrípiet me justus in misericórdia, et increpábit me: * óleum autem peccatóris non impínguet caput meum.
140:6 Quóniam adhuc et orátio mea in beneplácitis eórum: * absórpti sunt juncti petræ júdices eórum.
140:7 Audient verba mea quóniam potuérunt: * sicut crassitúdo terræ erúpta est super terram.
140:8 Dissipáta sunt ossa nostra secus inférnum: * quia ad te, Dómine, Dómine, óculi mei: in te sperávi, non áuferas ánimam meam.
140:9 Custódi me a láqueo, quem statuérunt mihi: * et a scándalis operántium iniquitátem.
140:10 Cadent in retiáculo ejus peccatóres: * singuláriter sum ego donec tránseam.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist.
R. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

Ant. Dómine clamávi ad te, exáudi me.
Capitulum Responsorium Hymnus Versus {ex Psalterio secundum diem}
Joël 2:17
Inter vestíbulum et altáre plorábunt sacerdótes, minístri Dómini, et dicent: Parce, Dómine, parce pópulo tuo: et ne des hereditátem tuam in oppróbrium, ut dominéntur eis natiónes.
R. Deo grátias.

R.br. Scápulis suis * obumbrábit tibi.
R. Scápulis suis * obumbrábit tibi.
V. Et sub pennis ejus sperábis.
R. Obumbrábit tibi.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Scápulis suis * obumbrábit tibi.

Hymnus
Audi, benígne Cónditor,
Nostras preces cum flétibus,
In hoc sacro jejúnio
Fusas quadragenário.

Scrutátor alme córdium,
Infírma tu scis vírium:
Ad te revérsis éxhibe
Remissiónis grátiam.

Multum quidem peccávimus,
Sed parce confiténtibus:
Ad laudem tui nóminis
Confer medélam lánguidis.

Sic corpus extra cónteri
Dona per abstinéntiam,
Jejúnet ut mens sóbria
A labe prorsus críminum.

Præsta, beáta Trínitas,
Concéde, simplex Únitas;
Ut fructuósa sint tuis
Jejuniórum múnera.
Amen.

V. Ángelis suis Deus mandávit de te.
R. Ut custódiant te in ómnibus viis tuis.
Chapter Responsory Hymn Verse {aus dem Psalterium, für den Wochentag}
Joel 2:17
Inter vestibulum et altáre plorabunt sacerdótes, minístri Dómini, et dicent: parce, Dómine, parce pópulo tuo: et ne des hereditátem tuam in oppróbrium, ut dominentur eis natiónes.
R. Dank sei Gott.

R.br Scápulis suis * obumbrábit tibi.
R. Scápulis suis * obumbrábit tibi.
V. Et sub pennis ejus sperábis.
R. Obumbrábit tibi.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne * und dem Heiligen Geist.
R. Scápulis suis * obumbrábit tibi.

Hymnus
Hör, güt'ger Schöpfer, unser Fleh'n,
Die Tränen gnädig schau, die wir,
Die Fastenzeit recht zu begeh'n,
Vergießen reuevoll vor dir.

O hehrer Herzensforscher du,
Du kennst, wie schwach wir alle sind;
Wir wenden uns dir wieder zu,
Schenk uns, was wir an Straf' verdient.

Groß ist geworden unsre Schuld;
Doch da wir alles eingesteh'n,
Schenk dir zum Ruhm uns deine Huld,
Bring Heil für unsre vielen Weh'n.

Hilf zücht'gen uns den sünd'gen Leib
Durch Buße und Enthaltsamkeit,
Dass von der Schuld nichts in uns bleib,
Was neuer Sünde Nahrung leiht.

Gib's, heiligste Dreifaltigkeit,
Gewähr's uns, wesenseiner Gott,
Dass fruchtreich uns die Fastenzeit
Bring Rettung aus der Sündennot.
Amen.

V. Seinen Engeln hat Gott befohlen deinetwegen.
R. Dass sie dich schützen auf allen deinen Wegen.
Canticum Magnificat {Antiphona ex Proprio de Tempore}
Ant. O múlier, * magna est fides tua: fiat tibi sicut petísti.
(Canticum B. Mariæ Virginis * Luc. 1:46-55)
1:46 Magníficat * ánima mea Dóminum.
1:47 Et exsultávit spíritus meus: * in Deo, salutári meo.
1:48 Quia respéxit humilitátem ancíllæ suæ: * ecce enim ex hoc beátam me dicent omnes generatiónes.
1:49 Quia fecit mihi magna, qui potens est: * et sanctum nomen ejus.
1:50 Et misericórdia ejus, a progénie in progénies: * timéntibus eum.
1:51 Fecit poténtiam in brácchio suo: * dispérsit supérbos mente cordis sui.
1:52 Depósuit poténtes de sede: * et exaltávit húmiles.
1:53 Esuriéntes implévit bonis: * et dívites dimísit inánes.
1:54 Suscépit Israël púerum suum: * recordátus misericórdiæ suæ.
1:55 Sicut locútus est ad patres nostros: * Ábraham, et sémini ejus in sǽcula.
V. Glória Patri, et Fílio, * et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, * et in sǽcula sæculórum. Amen.
Ant. O múlier, magna est fides tua: fiat tibi sicut petísti.

Kýrie, eléison. Christe, eléison. Kýrie, eléison.
Pater noster, qui es in cælis, sanctificétur nomen tuum: advéniat regnum tuum: fiat volúntas tua, sicut in cælo et in terra. Panem nostrum quotidiánum da nobis hódie: et dimítte nobis débita nostra, sicut et nos dimíttimus debitóribus nostris:
V. Et ne nos indúcas in tentatiónem:
R. Sed líbera nos a malo.
Canticum Magnificat {Antiphon aus dem Proprium des Herrenjahres}
Ant. O woman * great is thy faith; be it unto thee even as thou wilt.
(Gesang der seligen Jungfrau Maria: Lk 1,46-55)
1:46 Es preist in höchster Freud' * den Herrgott meine Seele.
1:47 Und überglücklich hüpft mein Geist, * versenkt in Gott, dem Urquell meines Glückes.
1:48 Ja, gnädig hat er sich erwiesen seiner winz'gen Magd, * ich seh schon, wie deshalb mich preisen werden sämtliche Geschlechter.
1:49 Ja, Großes hat an mir gewirkt er, der so mächtig ist, * und dessen Majestät so heilig.
1:50 Ja, seine Huld bewährt sich allezeit * an allen seinen treuen Dienern.
1:51 Gewalt'ges leistet er mit seinem Arm; * jagt auseinander alle, die im Herzen stolz sind.
1:52 Die Mächtigsten stürzt er vom Thron * und setzt darauf die Kleinen.
1:53 Die Ärmsten überschüttet er mit Glück, * die Reichen schickt er weg als Bettler.
1:54 Er wird nun Retter seinem ihm als Knecht gehör'gen Volk, * zeigt, dass er im Gedächtnis aufbewahrt hat sein Erbarmen,
1:55 Gemäß dem unsern Vätern einst gegeb'nen Wort, * für Abraham und dessen Kinderschar auf ew'ge Zeiten.
V. Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geist.
R. Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.
Ant. O woman great is thy faith; be it unto thee even as thou wilt.

O Herr, sei gnädig. O Christus, sei gnädig. O Herr, sei gnädig.
Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name, dein Reich komme, dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden. Unser tägliches Brot gibt uns heute, und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
V. Und führe uns nicht in Versuchung:
R. Sondern erlöse uns von dem Bösen.
Oratio {ex Proprio de Tempore}
V. Dómine, exáudi oratiónem meam.
R. Et clamor meus ad te véniat.
Orémus
Da, quǽsumus, Dómine, pópulis christiánis: et, quæ profiténtur, agnóscere, et cæléste munus dilígere, quod frequéntant.
Per Dóminum nostrum Jesum Christum, Fílium tuum: qui tecum vivit et regnat in unitáte Spíritus Sancti, Deus, per ómnia sǽcula sæculórum.
R. Amen.

Oration {aus dem Proprium des Herrenjahres}
V. O Herr, erhöre mein Gebet.
R. Und lass mein Rufen zu dir kommen.
Lasset uns beten.
Grant, O Lord, we beseech thee, unto all Christian people, that what they now believe they may one day know and may see in love unchecked, that heavenly gift whereof now they are the worshippers and the partakers.
Durch unseren Herrn Jesus Christus, deinen Sohn, der mit dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
R. Amen.

Conclusio
V. Dómine, exáudi oratiónem meam.
R. Et clamor meus ad te véniat.
V. Benedicámus Dómino.
R. Deo grátias.
V. Fidélium ánimæ per misericórdiam Dei requiéscant in pace.
R. Amen.
V. Divínum auxílium máneat semper nobíscum.
R. Et cum frátribus nostris abséntibus. Amen.
Abschluss
V. O Herr, erhöre mein Gebet.
R. Und lass mein Rufen zu dir kommen.
V. Singet Lob und Preis.
R. Dank sei Gott, dem Herrn.
V. Die Seelen der Gläubigen mögen durch die Barmherzigkeit Gottes ruhen in Frieden.
R. Amen.
V. Die Hilfe Gottes möge ständig bei uns bleiben.
R. Amen.

Matutinum    Laudes
Prima    Tertia    Sexta    Nona
Vesperae    Completorium

Options    Sancta Missa    Ordo

Versions
Monastic
Tridentine 1570
Tridentine 1910
Divino Afflatu
Reduced 1955
Rubrics 1960
1960 Newcalendar
Language 2
Latin
Deutsch
English
Espanol
Francais
Italiano
Magyar
Polski
Portugues
Polski-Newer
Votive
hodie
Dedicatio
Defunctorum
Parvum B.M.V.

Versions      Credits      Download      Rubrics      Technical      Help